TSV Abensberg Judo

Gold für Abensberger Kämpfer


Igl Ludwig 2012An diesem Wochenende gingen die Abensberger erneut auf die Kampfmatte.

Beim DJB-Sichtungsturnier in Herne konnte der 16-jährige Ludwig Igl (-81 Kg) die deutsche Konkurrenz besiegen.

Mit einem beeindruckenden Ergebnis (fünfmal frühzeitig gewonnen) konnte der Abensberger einen großen Erfolg feiern und unter den wachsamen Augen des Bundestrainers die Goldmedaille gewinnen.

Mit schönen Techniken und gutem Kampfgeist gewann Ludwig gegen Kilian Schulz (Mecklenburg-Vorpommern), Jan-Luca Schatten (Leverkusen), Maik Möller (Berlin), Shamil Gambulatov (Hamburg) und im Finale gegen Lars Kilian (Hessen).

Mit diesem tollen Ergebnis kann sich der Abensberger Sportler Hoffnungen auf einen Platz in der Kaderliste der U18-Nationalmannschaft machen und den Deutschen Judobund und TSV Abensberg möglicherweise auch international vertreten.

Sein Kamerad, Michael Limmer startete nach einem Freilos gut in die zweite Runde und gewann frühzeitig gegen Marco Roth aus der Pfalz.

In der dritten Runde verlor der Abensberger nach einem harten Kampf gegen Tom Mailing aus Baden-Württemberg mit einer knappen Yuko-Wertung und hatte leider keine Chance, in die Trostrunde zu kommen.

Beide Sportler des TSV Abensberg werden am kommenden Wochenende erneut im Einsatz sein. Bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände werden sie zusammen mit den U21-Sportlern Manuel Scheibel (-60 Kg) und David Krämer (-73 kg) in der Bayerischen Auswahl gemeinsam am Start gehen.

Drei TSV-Sportler nahmen bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Männer teil. Mit Kilian Wilke (-60 kg), David Krämer (-73 kg) und Louis Jurca (-100 kg) konnten sich alle Sportler auf dem Podest platzieren.
Bundesligakämpfer David Krämer setzte sich in seiner Gewichtsklasse gegen alle Konkurrenten vorzeitig durch und wurde Bayerischer Männermeister. Nach einem Freilos und zwei schnellen Siegen gegen Okroy (München) und Popp (Fürth) setzte sich der Abensberger im Halbfinale gegen Simon Weig, der in der Bundesliga für den JSV Speyer startet, nach der Hälfte der Kampfzeit durch, bevor er das Finale gegen den Schweinfurter Dominik Bauer im Boden gewann und die Meisterschaft als Erster beendete.
Teamkollege Kilian Wilke hatte auch einen guten Tag. In der Gewichtsklasse -60 kg platzierte er sich am Ende als Zweiter. Kilian befand sich mit Morkus (Fürth) und Baumann (Gröbenzell) in einem Dreierpool. Hier setzte sich Kilian knapp durch und stand gegen Lukas Vennekold (München-Großhadern) im Finale. Hier scheiterte Kilian nach voller Kampfzeit und beendete das Turnier als Zweiter.
In Abwesenheit von Chaftrainer Radu Ivan wurden die Sportler vom Abensberger Bundesligakämpfer und Nationalkämpfer Sebastian Seidl (-66 kg), der die Kämpfer kompetent dirigierte, betreut.

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Sponsoren

Hauptsponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

1480975
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
113
5730
23119
871559
103217
129884
1480975

Login Form