Turniere in Bottrop und Duisburg

Keine Medaillen bei den Sichtungsturnieren!

Etwas hinter den Erwartungen blieben die weibliche und männliche u16 bei den Sichtungsturnieren!

In Bottrop in der Gewichtsklasse bis 52 kg am Start, Jasmin Lochen. Die junge Nachwuchsdame die dieses Jahr schon durch einige Erfolge überzeugen konnte, ging nach eigener Aussage etwas zu Nervös in das Turnier. Nach einer mittleren Wertung in der ersten Begegnung, dessen Rückstand sie nicht mehr aufholen konnte, schied Jasmin vorzeitig aus dem Turnier aus weil Ihre Gegnerin den Pool ebenfalls nicht gewinnen konnte.

In Duisburg starteten die Buben etwas besser. Leon Zitzelsberger bis 43 kg bezwang im Auftaktkampf den Thüringer Brosig aus Jena mit gewickelten Seoi-Nage und bekam dafür den vollen Punkt. Im zweiten Kampf gegen den Slowenen Sindic passierte es dann! Leon schlug mit dem Kopf bei einer Kombination des Gegners so hart auf die Matte dass er kurz Orientierungslos war. Angeschlagen, trotzdem aber Kampfeslustig, setzte er den Slowenen so unter Druck das dieser 3 Shido Bestrafungen erhielt und so für dieses Duell disqualifiziert wurde.Im dritten Duell, immer noch eingeschränkt durch den Aufprall, musste er Vyskobov/Wiesbaden den Vortritt lassen und in die Trostrunden wechseln. Nach einer eingehenden Untersuchung durch den Mattenartzt war klar, Verdacht auf Gehirnerschütterung und somit das vorzeitige aus für Leon! 

Michael Weber der bei den schweren Jungs, also plus 73 kg auf die Matte ging, begann es gleichfalls sehr hoffungsvoll! Gegen Cordes/Berlin nach kurzer Zeit große Aussensichel mit anschließendem Haltegriff, voller Punkt, fertig! Um den Einzug ins Halbfinale war es dann soweit, Georg Udsilauri ein altbekannter Kontrahent stand Michi nun gegenüber! Taktisch gut eingestellt gelang es durch Griffkampf den Württemberger drei Passivitätsbestrafungen zu verpassen und so das Duell für Weber mit Punkt zu entscheiden. Gegen Leuschen wurde eine kleine Unachtsamkeit sofort zum Verhängnis und Michi sah sich im Hebelansatz wo er nur noch Abschlagen konnte. Somit Kampf um Platz 3, fest entschlossen ging er in diese Begegnung. Lange Zeit sah es danach aus, als ginge Weber als Sieger aus dieser Begegnung, leider war es anders! So blieb am Schluss der 5. Platz, keine Medaille für die jungen Babonen im Pott!

Jedoch bot sich den jungen Kriegern, dann seit Sonntag die Möglichkeit am Landesleitungsstützpunkt des Nordreihnwestfällischen Judoverbandes in Duisburg an der Sportschule Wedau bis Montag zweimal täglich zu Trainieren. Was auch ausgiebig genutzt wurde. 

Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Sponsoren

Hauptsponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

1895539
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
348
7584
24236
1291080
83316
160775
1895539

Login Form