Südbayerischen Mannschaftsmeister der u15!

Die männliche u15 Mannschaft holt in Palling die Goldmedaille und die Quali zur Bayerischen!

Südbayerische Mannschaftsmeisterschaft U15 in Palling

Am vergangenen Samstag fanden in Palling die Mannschaftsmeisterschaften der U15 statt. Die jungen Abensberger reisten dort als Niederbayerischer Meister an. Das Losglück hatten sie leider nicht ganz auf ihrer Seite. So kam es, dass sie sich gleich in der ersten Begegnung der Mannschaft des TSV Großhadern II stellen mussten. Die jungen Babonen machten es spannend, sodass es nach sechs von acht Begegnungen drei zu drei stand. Die beiden Kämpfer in den obersten Gewichtsklassen, Kevin Dmitriev (-60kg) und Kilian Kappelmeier (+60kg) behielten die Nerven und zeigten trotz Zugzwang taktisch kluge Kämpfe, sodass es schlussendlich 5:3 für den TSV Abensberg stand. Voll motiviert starteten die Kämpfer in das Halbfinale, das sie durch ihren ersten Sieg bereits erreicht hatten. Dort hieß der Gegner MTV Ingolstadt. Hier stellten die jungen Burschen all ihr Können unter Beweis und siegten mit 8:0. Kurz vor dem Finale, als der Gegner bereits feststand, wurde zur Teambesprechung gerufen. In der Runde kam die Frage auf, ob jeder der mitgereisten Athleten einmal auf der Matte gestanden haben soll, oder ob die Aufstellung ähnlich bleibt, sodass Chancen auf die Goldmedaille bestehen. Die Mehrheit sagte: GOLD!! Dementsprechend aufgestellt gingen die Babonen in das Finale gegen die Mannschaft des TSV Großhadern I. Die ersten drei Kämpfer Maximilian Felde (-37kg), Ben Howard (-40kg) und Kevin Kaiser (-43kg) ließen hier nichts anbrennen und brachten den TSV Abensberg mit 3:0 in Führung. Sandro Liebl (-46kg) musste sich einem körperlich deutlich überlegenen Athleten stellen. Obwohl er sich unbeeindruckt von der Physis seines Gegners zeigte, musste er den Punkt schlussendlich abgeben. Das Zwischenergebnis lautete damit 3:1. Nach dem vorzeitigen Sieg von Ali Hodzic (-50kg) und dem damit verbundenen Führungsausbau auf 4:1 trennte die Babonen nur noch ein Punkt von ihrem Pokal. Mario Lehner(-55kg) und Kevin Dmitriev (-60kg) hatten trotz starker Leistung das Nachsehen. So stand es vor dem letzten Kampf 4:3. Hätte Kilian Kappelmeier (+60kg) verloren, hätte die Unterbewertung entschieden, welche zu Gunsten des TSV Großhadern ausgefallen wäre. Doch der Kämpfer meisterte seine Begegnung souverän und mit dem nötigen taktischen Geschick. Er schaffte es, seinem Gegner einen Waza-ari abzunehmen, den er über die Zeit retten konnte. Am Ende hieß das Ergebnis erneut 5:3 und die Abensberger durften sich verdient den Pokal abholen. Als Erstplatzierte reisen sie nun zur Bayerischen Meisterschaft nach Ingolstadt, die nach einem Beschluss des DJB die höchste Ebene dieser Altersklasse ist.

Wir wünschen viel Erfolg!

 

Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Sponsoren

Hauptsponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

1895555
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
364
7584
24252
1291080
83332
160775
1895555

Login Form