Noch eine Nominierung zur Europameisterschaft!!

Manuel Scheibel scheidet in Runde eins aus

Raffaela Igl erhielt die Nominierung zur EM der Cadeten von der Bundestrainerin Lena Göldi. Diese wird vom 28.06. – 01.07.2018 in Sarajevo / Bosnien Herzegovina sattfinden.

 

Raffaelas Weg zur Nominierung ist übersät mit nationalen und internationalen Erfolgen und Top Platzierungen bei den European-Cups! So z.Bsp. der EC in Berlin mit Gold, in Bad Blankenburg mit Bronze, in Spanien und Zagreb Gold und jetzt in Teplice wieder Bronze. Im Chechischen Teplice musste sie sich nur der Russin Daria Kariankina beugen. Laut Aussage von Raffaela: „Ein Fehler der beim nächsten Aufeinandertreffen nicht mehr passieren wird“! Raffaela geriet nach einem verunglückten Übergang vom Stand zum Boden selbst in den Haltegriff. Zuvor schaltete Sie die Konkurrenz ohne große Hindernisse aus. Im Kampf um Bronze gewann Raffaela dann mit einer mittleren Wertung im Golden Score nach 5:25 Min. gegen die Türkin, Topoglu Merve.

 

Auf die Frage hin was Sie für ein Ziel für die Europameisterschaften im Auge hat, antwortet Raffaela ganz klar: „Auf jeden Fall eine Medaille“! Vielleicht wird es ja auch der Titel, die gesamte Abteilung wünscht Raffaela nur das erdenklich Beste und den maximalsten Erfolg für die Kontinentalen Titelkämpfe.

 

 

 

Manuel Scheibel

 

Scheitert in Runde eins bei den Europameisterschaften in Tel Aviv / Israel

 

Manuel Scheibel vom TSV Abensberg lieferte sich mit Baruch Shmailov aus Israel, in diesem Jahr Dritter beim Grand-Slam in Düsseldorf, einen offenen Schlagabtausch. Nach mehr als acht Minuten Kampfzeit musste sich der 24-jährige Deutsche durch Juji-gatame (Armhebel) geschlagen geben. (Quelle Deutscher Judo Bund, Erik Gruhn)

 

Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Hauptsponsoren

Sponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

3427668
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
2973
4206
7179
2845661
50826
98488
3427668

Login Form