Medaillen für Abensberger Judobundesligisten

Beim Grand Prix in Abu Dhabi konnten die Abensberger Bundesligakämpfer erneut zuschlagen.

Dimitri Peters, dritter der Olympischen Spiele und der WM -100 Kg, gewann das Turnier und zeigte erneut seine Weltklasse. Im Halbfinale besiegte er den ehemaligen Sergei Samoilowich aus Russland.

Swen Maresch gewann wie schon vor zwei Wochen in China die Silbermedaille.
In der Klasse -73 kg ging Christopher Völk an den Start. Er wurde Poolsieger, verlor jedoch den Einzug ins Finale gegen den späteren Turniersieger Victor Scvortov (UAE). Leider konnte sich Völk auch um Bronze nicht durchsetzen und so blieb ihm leider nur Platz 5.
Sebastian Seidl der momentan die 66 Kg-Klasse in Deutschland dominiert konnte in Abu Dhabi leider seinen Auftaktkampf gegen den afrikanischen Vizemeister Ahmed Mohammedi aus Algerien nicht gewinnen. In dergleichen Gewichtklasse konnte Sugoi Uriarte die Bronze Medaille gewinnen.
Miklos Ungvari wurde dritter bis 73 Kg und Travis Stevens siebter bis 81 Kg. Alles zusammen zeigt das die Abensberger Sportler durch diese Turniererfolge für den European Club Cup im Dezember in sehr guter Form sind.
Aber nicht nur international stehen die Abensberger auf der Judomatte. Während die DJB Kadersportler im Ausland beschäftig sind, werden Abensberger beim Deutschen Pokal in Frankfurt/Oder am nächsten Wochenende teilnehmen. Wer dort eine Medaille erringen kann darf bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Männer starten. David Krämer(73 Kg), Florian Reitinger (66 Kg), und Kilian Wilke (60 Kg), werden am kommenden Samstag um die Qualifikation kämpfen.

Kategorien: News, Männer

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Hauptsponsoren

Sponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

3350726
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
1078
3820
18460
2755145
72372
123025
3350726

Login Form