Mädels der u12 holen Südbayerischen Mannschaftstitel

Südbayerische Meisterschaften Töging am 13.5.2017

Für die Südbayerische Meisterschaft in Töging a.I. am 13.5.2017 hatten sich die beiden Mannschaften der U 12 männlich und weiblich kampflos qualifiziert, da sie die einzigen Mannschaften aus Niederbayern waren.

 

Zum ersten Mal seit Jahren konnte der TSV Abensberg in dieser Altersklasse auch wieder mit einer Mädchenmannschaft antreten. Hier hat sich die sehr gute Jugendarbeit des TSV Abensberg, wo schon die ganz Kleinen ab 3 Jahren in der Spielwiese ganz behutsam und spielerisch an den Judosport herangeführt werden, bezahlt gemacht. Den ersten Kampf gegen die Kampfgemeinschaft Wackersberg-Arzbach/Lenggries konnten die Mädels des TVS Abensberg nach einem 2:1 Rückstand noch mit 5:2 für sich entscheiden.

 

Im zweiten Kampf lag das junge Team der Abensberger nach den ersten beiden Kämpfen gegen Großhadern schnell 2:0 zurück. Obwohl die Abensbergerinnen gegen ihre nächsten drei Gegner alles gaben, konnte keines der Mädchen gewinnen und alle Kämpfe gingen Unentschieden aus. Da die Mädchen aus Großhadern die letzten Gewichtsklassen nicht besetzen konnten, kam alles auf den Kampf von Emma Listl an. Doch Emma konnte den Kampf souverän für sich entscheiden, womit die Abensbergerinnen mit einem 3:2 Sieg das Halbfinale erreicht hatten.

 

Dort trafen sie auf die Mannschaft aus Gröbenzell. Die ersten beiden Kämpfe endeten unentschieden. Pia Schmidt erkämpfte mit einem sicheren Sieg die Abensberger Führung, die die Mädchen durch Siege in den folgenden Kämpfen nicht mehr aus der Hand gaben. Am Ende gewann der TSV Abensberg mit 5:0 und stand damit im Finale der Südbayerischen Mannschaftsmeisterschaften. Im Finale trafen sie noch einmal auf  die Kampfgemeinschaft Wackersberg-Arzbach/Lenggries. Vivienne Vajkant konnte den ersten Kampf klar gewinnen. Da die nächsten drei Kämpfe verloren gingen, geriet Abensberg 3:1 in Rückstand. Die nächsten 2 Kämpfe konnten die Abensbergerinnen für sich entscheiden. Damit stand es vor den letzten beiden Kämpfen 3:3. Obwohl Dimitra Sioka beherzt angriff, verlor sie leider knapp. Den letzten Kampf gewannen die Abensbergerinnen kampflos, da sich die Gegnerin von Aurea Ziegler zuvor verletzt hatte und nicht mehr antreten konnte. Dank der besseren Unterwertungen gewann der TSV Abensberg 4:4 (32:28) und ist damit nach Jahren einmal wieder Südbayerischer Mannschaftsmeister bei den U12 Mädchen und hat sich somit für die Bayerische Meisterschaft am nächsten Wochenende in Münchberg/Hof qualifiziert.

 

 

 

Die sehr junge Mannschaft der Jungs konnte in Töging leider nicht alle Gewichtsklassen besetzten, da an diesem Wochenende auch noch zahlreiche Familienfeiern anstanden. Dennoch gewann sie den ersten Kampf gegen den SC Gröbenzell denkbar knapp 4:4 dank der besseren Unterwertungen (30:28).

 

Im zweiten Kampf mussten sie sich der erfahreneren Mannschaft aus Großhadern II leider mit 5:2 geschlagen geben. Der Kampf um den dritten Platz gegen die Kampfgemeinschaft Harteck-Arcadia war wieder äußerst spannend. Am Ende konnte der TSV Abensberg aufgrund einer starken Mannschaftsleistung und der besseren Unterwertungen 3:3 (18:16) gewinnen. Damit belegten die Jungs bei der Südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft, obwohl 2 Gewichtsklassen (bis 43 und bis 46 kg) nicht belegt waren, den 3. Platz. Jetzt heißt es am nächsten Wochenende Daumen drücken bei der Bayerischen Meisterschaft zu der das Jungenteam dann hoffentlich vollzählig anreisen kann.

 

Trainer Jürgen Öchsner ist mit der Leistung der beiden Teams äußert zufrieden.

 

Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Hauptsponsoren

Sponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

2260232
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
2275
5521
22329
1650008
95847
126585
2260232

Login Form