Judo am Wochenende

Gold und Silber für die Bayerische Auswahl

Bei der diesjährigen Deutschen Judo-Meisterschaft der Landesverbände, eine Meisterschaft, bei der jedes Bundesland eine Mannschaft (Sportler in den Altersklassen U18 und U21) aufstellt, konnten die bayerischen Mannschaften, Frauen und Männer, das Finale erreichen.

Am Ende des langen Kampftages am vergangenen Wochenende in Schwetzingen gewannen die weibliche Mannschaft die Goldmedaille und die männliche Mannschaft die Silbermedaille. Gut ist aber, dass auch vom TSV Abensberg fünf Sportler in der Bayerischen Auswahl an den Start gingen und so wurde Jana Ziegler deutsche Meisterin und Michael Limmer, Manuel Scheibel, David Krämer und Ludwig Igl Vizedeutscher Meister mit der bayerischen Mannschaft.

Auch die U10- und U12-Sportler waren am vergangenen Samstag erfolgreich.
Beim niederbayerischen Vielseitigkeitsspiele- und Randoriturnier, das in Kronwinkl stattfand, nahmen auch 12 Kinder des TSV Abensberg mit Erfolg teil. Auch als Mannschaft kamen die kleinen Abensberger auf den ersten Platz in der Gesamtwertung. Am Start für das TSV-Team waren Hanna Forstner, Jasmin Lochen, Nika Nerb, Emely Brandl, Laurin Hacker, Fabian Schlötterer, Julian Halbritter, Edgar Dmitriev, Kevin Dmitriev, Viktor Thereschenko, Ali Hodzic und Raphael Wolf.

Erneut Internationaler Start für die Abensberger Bundesligisten.
Am kommenden Wochenende findet das nächste große Ereignis von der Asien-Tour, die die deutsche Judonationalmannschaft zurzeit absolviert, statt.
Nach einem Trainingslager in Korea und der Mongolei und dem Grand Prix in China kommt am nächsten Wochenende der Grand Prix in Abu Dhabi. Die deutsche Mannschaft, von der ein großer Teil direkt von der Mongolei nach Abu Dhabi fliegt, wird auch mit neuen Sportler ergänzt.
Am Start von der Abensberger Bundesligaliste sind Sebastian Seidl (-66 kg), Christopher Völk (-73 kg), Sven Maresch (-81 kg) und Dimitri Peters (-100 kg). Für alle TSV-Starter ist dies erneut eine gute Gelegenheit, die möglichen Gegner des European Club Cups, der in einem Monat in Paris stattfindet, einzustudieren. Zugleich gilt es, die führenden Positionenen in der Weltrangliste mit einer Platzierung beim Grand Prix zu erhalten.
Nicht nur International an der Arbeit, sonder auch intern, sind die Abensberger beschäftigt.
Die Mannschaft der U18-Altersklasse kämpft am kommenden Samstag in den Stadtwerken München bei den Süddeutschen Meisterschaften. Als Niederbayerischer und Südbayerischer Meister und Vizebayerischer Meister gehen die Abensberger am kommenden Wochenende an den Start.
Ziel ist, das Finale zu erreichen und so die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die am 07. Dezember in Niedersachen stattfinden, zu schaffen.

Stichworte: Meisterschaft Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Hauptsponsoren

Sponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

3548548
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
2667
3313
5980
2963635
65981
105725
3548548

Login Form