Erfolgreicher Saisonstart für TSV- Judonachwuchs

Am vergangenen Samstag gelang es den Nachwuchsjudoka des TSV einmal mehr sich in Szene zu setzen. In Hohenthann wurden sowohl die Niederbayerischen Titelkämpfe der U18, als auch das Jahresauftaktturnier der U15 ausgetragen.

 

Für die Starter der U18 ging es um nicht weniger, als um die Qualifikation zu den Südbayerischen Meisterschaften, die eine Woche später in München zu bestreiten sein werden.

 

Aufgrund der  scheinbar immer weiter abnehmenden Teilnehmerzahlen im Bezirk Niederbayern rechnete Coach Peter Dremow mit einer souveränen Qualifikation aller TSV-Teilnehmer.

 

Gewohnt souverän präsentierte sich bis 50 kg Leon Zitzelsberger, der gegen seinen  Vereinskameraden Simon Thurner nach Rückstand den Ausgleich schaffte, und nach einem harten Gefecht in der Verlängerung die entscheidende Wertung machen konnte. Leon wechselte soeben erst die Gewichtsklasse. „Das war körperlich schon anstrengender als sonst!“  kommentierte der Sieger seinen Kampf. Sowohl Zitzelsberger als auch Thurner gewannen anschließend vorzeitig gegen Daniel Block (Eggenfelden), ihren einzigen Kontrahenten. Damit folgte Simon Thurner seinem Vereinskollegen als Silbermedaillengewinner aufs Treppchen.

 

Gold hingegen gewann bis 55 kg sein Bruder Gabriel Thurner mit einem vorzeitigen Sieg durch Haltegriff gegen seinen Vereinskameraden Edgar Dmitriev. Leider war dies, mangels Teilnehmern, die einzige Begegnung in dieser Gewichtsklasse.

 

Ebenso verhielt es sich bis 60 kg. Hier behielt Kevin Dmitriev im einzigen Kampf dieser Klasse durch Haltegriff die Oberhand gegen Martin Schöley von TSV Gangkofen, und sicherte das dritte Gold für den TSV.

 

Seinen Auftaktkampf bis 66 kg gewann, ebenfalls mit einer schönen Verbindung von Stand- und Bodentechnik, Mario Lehner. Allerdings musste er sich in seinem zweiten Kampf vorzeitig geschlagen geben. Mario beendete das Turnier somit auf Rang zwei.

 

Bis 73 kg blieb Raphael Wolf leider kampflos, und durfte sich ohne einen einzigen sportlichen Vergleich mit Gold ehren lassen. „Es ist schon besorgniserregend, wenn bei einer Jugendmeisterschaft im Bezirk Niederbayern einige Gewichtsklassen so gut wie unbesetzt bleiben!“ meinte dazu TSV-Trainer Peter Dremow.

 

Den fünften und letzten Titel für die Babonen holte schließlich Dio Siokas im Schwergewicht mit einem hart erkämpften Sieg gegen David Borger aus Landshut. Die Erwartungen des Trainers wurden also erfüllt, denn alle acht Teilnehmer qualifizierten sich für die kommende Meisterschaftsrunde. Zu einem späteren Zeitpunkt werden mit Jasmin Lochen, Raffaela Igl, Kevin Abeltshauser und Michael Weber weitere vier Leistungsträger in die Kämpfe um die Medaillen eingreifen. Die TSV- Hoffnungen wurden wegen anderer Verpflichtungen vom Verband für die kommenden Titelkämpfe gesetzt.

 

Beim Jahresauftaktturnier der U15 blieben viele der angereisten TSV-Judoka ebenfalls allein in ihren Gewichtsklassen, was zum Teil zu enttäuschten Gesichtern führte.

 

Gold holten Vivien Vajkant (-33 kg), Vanessa Geretzki (-36 kg) und Sarah Geretzki (-40 kg). Alle drei durften lediglich Freundschaftskämpfe gegeneinander bestreiten. In der Klasse bis 44 kg setzte sich Franziska Müller mit zwei Siegen gegen ihre Vereinskameradinnen Katrina Brackhage (Silber) und Amelie Neumaier (Bronze) durch.

 

Bis 48 kg siegte Anna Schneider gegen Vereinskollegin Dimitra Sioka im einzigen Kampf dieser Klasse.

 

Bei den Jungs feierte Johannes Probst nach Siegen über Jakob Haucke (Vilsbiburg) und Jamal Theuerjahr (Zwiesel) den Turniersieg bis 46 kg.

 

Silber bis 43 kg sicherte sich Felix Schmidt vor seinem Vereinskollegen Manuel Ostheimer, der Bronze holte. Manuels Bruder Raphael siegte bis 50 kg leider ohne Kampf. Toll war jedoch, dass er zwei seiner drei Freundschaftskämpfe in der höheren Gewichtsklasse bis 55kg auch gewinnen konnte. Sieger bis 55 kg wurde mit drei souveränen Siegen ungefährdet TSV- Nachwuchshoffnung Ali Hodzic. Für die letzte Goldmedaille des Tages sorgte letztlich Konstantin Müller in der Klasse bis 66 kg.

 

Kategorien: News

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Hauptsponsoren

Sponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

3538123
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
3331
2985
19193
2940471
55556
105725
3538123

Login Form