Regionalliga-Team muss sich der Konkurrenz beugen!

 img448d696fec8c7.jpg

Am Samstag kämpfte das Regionalliga Team des TSV Abensbergin Heubach.

Verletzungsbedingt musste man schon im Vorfeld auf den einenoder anderen Sportler verzichten und so konnte  so mancher jungeNachwuchskämpfer aus den eigenen Reihen schon mal „Regionalliga- Luft“schnuppern.

 


 

In der ersten Begegnung stand man dem Leistungszentrum vomBundesligakonkurrenten Esslingen gegenüber.

Florian Reitinger konnte bis 60kg seinem Gegner nichtsentgegensetzen und musste sich nach einem Wurf geschlagen geben. Ebenso erginges Thomas Ettengruber im Schwergewicht, der nach guter Kampferöffnung ebenfallsgekontert wurde. David Haller sammelte bis 73 kgwertvolle Erfahrungen, musste sich aber kurz vor Schluss dem Gegner beugen.Auch Florian Ellmann bis 90 kg und Matthias Waldinger bis 81 kg gingen über dievolle Kampfdistanz, doch leider konnte keiner der beiden seinen Rückstand nochaufholen. Lediglich Alexander Keil konnte bis 66 kg souverän den Siegsichern. Martin Oberndorfer musste bis 100 kg nach einer klarenFührung den Kampf nach einer Kontertechnik abgeben.

 In der 2. Begegnung stand man dem Gastgeber gegenüber.

Die Heubacher hatten ebenfalls ein gutes Team, das mit demeinen oder anderen Athleten der deutschen Spitzenklasse gespickt war.

Erneut war es an Florian Reitinger bis 60 kg den Kampf zueröffnen.

Florian ging schon früh hoch in Führung, konnte aber dem Druck seines Gegners nicht standhalten und verlor 20 Sekunden vor Schluss mitIppon. Bis 90 kg sorgte Forian Ellmann mit einer schnell angesetztenInnensichel und folgender Punkt – Wertung für den Ausgleich.

Dann trat Thomas Ettengruber im Schergewicht gegen denamtierenden Deutschen Meister der Senionren Meisterschaften an. Beherzt undohne Respekt ging Thomas ans Werk, doch leider musste er sich nach einigenguten Aktionen der Erfahrung des Kontrahenten beugen.

Bis 73 kg wurde Manuel Ilschner von seinem Gegner schon frühüberrascht und gab vorzeitig den Punkt an Heubach ab. Doch ein starker Andreas Waldinger (-81 kg) konterte souverän seinen Gegner und startetesomit die Aufholjagd. Alexander Keil hatte es mit einem Nachwuchs-Athleten derdeutschen Spitzenklasse zu tun. Diesen jedoch besiegte Alexander Keil aufgrund seinerguten Technik und seiner Erfahrung und stellte somit den Ausgleich wieder her.

 3 : 3 und letzterKampf.

 Wie im Vorjahr ging Martin Oberndorfer bis 100 kg beiGleichstand in der letzten Begegnung auf die Matte. Der Abensberger dominierteauch sofort das Geschehen.

Doch in der Hälfte der Kampfzeit verletzte sich das Abensberger Urgestein und konnte den schon sicher gewonnen geglaubten Kampfnicht nach Hause fahren.

Somit mussten sich die Jungen Babonen auch in dieserBegegnung beugen.

ipponshop
logo-judo-bundesliga

Sponsoren

Hauptsponsoren

GewaltfreiesAbensberg

clip-006f67b6

1501441
Today
Yesterday
This Week
Last Week
This Month
Last Month
All days
806
5852
11129
902561
123683
129884
1501441

Login Form